Entdeckertum
Hier finden Sie Besonderheiten, die Sie nicht überall sehen.
Auch für uns sind sie oft überraschend und nicht alltäglich. z.B. ist es interessant und spannend, alte übermalte Malereien wieder freizulegen und dann zu sehen, was darunter hervorkommt. Das ist noch Entdeckertum.
Sehr schöner, bäuerlicher
Schragentisch - um 1800 gebaut -
Reste alter Fassung sind erhalten -
Sehr oft wurden diese bäuerlichen Hochzeitsschränke
von den Ehefrauen des herstellenden
Tischlermeisters abends in Heimarbeit
bemalt.

(damit keiner sah, wie sie es machte)


oberes Türfeld zu diesem Schrank


DIE TÜR IST FERTIG

HIER NUR LOSE ZUSAMMENGESTELLT -
die Tür und der Trapezkopf mit
der Datierung "1786" hat schon
eine Oberfläche -

VIEL ARBEIT WARTET HIER NOCH -
aber erhaltungswürdig -
NUR LOSE ZUSAMMENGESTELLT


KLEINER BAROCKER TABAKSCHRANK
- der war datiert 1734 -
Tabakschrank von 1734 geöffnet

ist verkauft
eine sogenannte Himmelsleiter um 1780/1800 -
noch unrestauriert im Originalzustand-eine ganz besondere Rarität
1türiger Barockschrank mit aufgefrischter, neuer Fassung, in der Mitte der Bastionsfüllung schimmert ein
eingelegter Stern hindurch-
sehr schöne Proportion
auch eine Rarität:
ein kleiner Tabak/Hängeschrank mit originaler,
bäuerlicher Bemalung -
wohl um ca. 1810 gebaut -
tolles kleines Teilchen für den, der es mag !!

nach innen geschwungene Barockkommode -
verschiedene Hölzer -
ist schon mal überarbeitet -
Beschlagsatz fehlt derzeit
die rechte Seite der Kommode
GERADE IN ARBEIT:
ein sehr authentischer barocker
Zweitürer mit Tunnelkopf -
hier schon mal die rechte Tür

ist verkauft
und hier das dazugehörige Schloß samt
Schlüssel -
das wird ein "Prachtstück"

ist verkauft
das Schloß von innen -
riesige Ausmaße
L 41 cm - H 20 cm
FRANKFURTER WELLENSCHRANK um 1800 -
noch unter Farbe unrestauriert-
1trg,
eine imposante Rarität in Kiefer
kleine, geschwungene Barockkommode,
verschiedene Hölzer,wohl schon mal
überarbeitet
sogenannter "Hamburger Schapp" -
seltenerweise mal in Kiefernholz
und bei aller Größe, noch stellbar
im normalen Wohnraum -
ist verkauft -
Frontansicht des "Schapps" vorher -
"Hamburger Schapp" in Kiefernholz -
das Möbel ist völlig original und
natürlich zerlegbar -



ist verkauft
Kleiner Brotschrank um 1780/1800-
originale Fassung-geringfügige
Ergänzung-
ein recht seltenes Möbel mit
geringer Tiefe-geschmiedete Beschläge und Schloß-
H ca.110 cm B ca. 97 cm T ca. 33cm

ist verkauft
Bemalter Bauernschrank -Originale Bemalung
um 1810, sowie Schloß,Schlüssel
und Beschlag im Original -
- verkauft -
wunderbarer Barockschrank-
mit guter Proportion-Ursprung wohl jenseits der Elbe-gebaut weit vor 1800-
Napoleon war noch lange nicht in Sicht !
- verkauft -
Detail untere Traverse einer schön
bemalten Kommode
Kundenmöbel -
Details (Einlegearbeit)
aus der Front einer musealen
Vierländer Truhe - ein Hit -
-Kundenmöbel -
Fragment Barocktisch
- vor 1780 -
- verkauft -
originale Fassung
Kleiderkasten- blaugrundig-
vor 1800-
steht nun in Berlin-

ist verkauft
Ein großer Dielenschrank: - sogenannter "Bremer Sonnenschrank"
teils originale Bemalung -
- Datierung wohl später -
- mittlerweile eine Rarität-
H ca. 215 cm - B ca. 180 cm - T ca. 60 cm
- kann noch vorbestellt werden -
Detail von einem schönem
Biedermeier Eckschrank in Birke -
Detail von kleinem Bremer Sonnenschrank -
gute Proportion - wird auch mal sehr hübsch
- vorgesehen für farbige Fassung -
- das dauert aber noch -
wer mag, kann ihn ansehen und vorbestellen -
ein uriger Bauernschrank aus der Zeit etwa
um 1750

ist verkauft
Gesimsteil eines Biedermeier-
Standsekretärs -
die oberste Schublade ist als
Stehpult gearbeitet -
Möbel ist noch weitgehend unangetastet -
darum die Furnierschäden - gutes Innenleben
hier ein original bemalter
Kleiderkasten-dat.1800-
hat seinen Liebhaber schon gefunden-
da haben wir noch einige mehr von-jeder
natürlich völlig unterschiedlich in der
Bemalung-nicht jeder ist datiert-
- verkauft -
Hier die Ansicht eines mächtigen
Barockschrankes - der braucht Platz
um sich herum -
gebaut etwa Mitte des 18. Jahrhunderts-
die Holzart ist Kiefer - so etwas haben
wir auch nicht jeden Tag-
nochmal die obere Ecke des Schrankes-
das ist schon sehr aufwendig gearbeitet
und somit ein "Ausnahmemodell"
und hier der untere Bereich
des doch recht grossen Schubes-
Front nach vorne rausgewellt-
fein geschmiedeter Beschlag
eines Barockschrankes-die Befestigung erfolgte immer mit ebenfalls geschmiedeten
Eisennägeln-die Innen meistens einfach krumgehauen wurden
der rechte, einzelne Beschlag
als Detailansicht-
schön, wenn sie noch vorhanden sind-
Detail Altenteiler-Stuhl
um 1800 gebaut-
Rückenlehne-
ist verkauft
dieses ist ein Schlüssellochbeschlag
einer Eichentruhe aus der Mitte
des 18. Jahrhunderts
bäuerlicher Barockschrank
unter Patina und Reste alter Bemalung-um 1770 gebaut-offenes Federschloß-
Beschlagwerk und Schlüssel Original-
auf Kufen stehend -
- verkauft -
Vierländer Hochzeitstruhe -
Beschlag und Schlüssel -
Vierländer Truhe -
Einlegearbeiten linke Seite
Vierländer Truhe -
Einlegearbeit Füllung links

ist verkauft
Vierländer Truhe -
Einlegearbeit Bereich unterm Beschlag
Bemalte Hochzeitstruhe -
aus der Umgebung von Dresden -
noch unrestauriert -
linkes Feld der Truhe zuvor
mit Schrift " Anno "
Mittleres Feld derselben -
das rechte Feld dieser Truhe
mit Datierung 1787
Das zugehörige Truhenschloß von Innen gesehen -
Dasselbe Schloß von Außen -
da hat sich der Schmied richtig
viel Mühe gegeben !
Bemalter Dielenschrank-
wohl vor 1800 -
ist verkauft
uralter, bäuerliche Brotschrank unter
originaler Fassung -
2 Klappen-Schrank mit
sog. "Danziger Kopf" -
offene Federschlösser - geschmiedete
Beschläge, Schlüssel und Türbänder -
wohl frühes 18tes Jahrhundert gebaut und
völlig authentisch


IST VERKAUFT


SEHR ALTER 2 KLAPPEN-BROTSCHRANK -
KÖNNTE UND WIRD WOHL VOR 1800 GEBAUT SEIN
ebenso uriger, früher Brotschrank -
mit Resten freigelegter Bemalung
könnte um 1700 sein -
geschmiedete Bänder quer über die
Tür und Bemalung
authentisce Restmalerei wohl um 1700 -

IST VERKAUFT

UM 1770 -
BAROCKER DIELENKASTEN -

IST VERKAUFT
VORHER -

Anrichtenmöbel

Übermalung in Bierfarbe um 1900 -

dann folgte die Überraschung !!
- NACHHER -

es kam diese originale Bemalung zum Vorschein
- NACHHER -

das war schon etwas sehr Besonderes
- NACHER -

DIE LINKE TÜR -

IST VERKAUFT -
- NACHHER -

DIE RECHTE TÜR DER ANRICHTE
- NACHER -
FRONTANSICHT DER ANRICHTE

Bemalung wohl um 1810 -

sehr fein - das war bestimmt
ein Profi - Maler


IST DATIERT 1793 -


VERKAUFT
bäuerlicher Kleiderkasten
um 1800 - Hochzeitsschrank -
übermalt mit ekliger Ölfarbe !! -


aber man konnte schon nach der ersten
Probe den Entdecker spielen,
und ahnen was herauskommen würde !!
darunter hervor kam diese originale
Bemalung von - 1811 -


ist verkauft
DIESER HESSISCHE BIEDERMEIER-STUHL
IST DURCH DIE EINLEGEARBEIT

" ZUM ANDENKEN "

IN DER RÜCKENLEHNE AUCH ETWAS GANZ BESONDERES.HÜBSCH AUCH DIE KLEINE SCHNITZEREI IN DER FRONTTRAVERSE

DAZU GIBT ES NOCH EINEN WÜNDERSCHÖNEN SCHREIBSEKRETÄR IN KIEFER MIT GEHEIMFACH
UND AUTHENTISCHER, BLAUER BIEDERMEIERFASSUNG
IM INNENLEBEN.

ist verkauft

HIER DAZU DER PASSIGE BIEDERMEIER-SEKRETÄR
IN EXCELLENTER ERHALTUNG UND AUSTRAHLUNG -


ist verkauft

HIER AUCH EIN SCHÖNER BIEDERMEIER SCHREIBSEKRETÄR IN BIRKE
MIT BLAUER FASSUNG INNEN ERNEUERT -


ist verkauft
HIER EIN SCHÖN KOMPAKTER BIEDERMEIER-
SCHREIBSEKRETÄR AUS SCHWERIN IN SEHR GUTEM
URZUSTAND IN KIEFER MIT BIERFARB-MALUNG
IN NUß-WURZELHOLZ IMITATION - SO WAR´S JA
SEHR OFT ÜBLICH - MAN WOLLTE NICHT DAS TEURE
EDELHOLZ BEZAHLEN -
- GEARBEITET MIT ROLLKLAPPE -
GEBAUT ETWA UM 1820 -

IST VERKAUFT
Anmeldung